Bach-Blüten - Sanftes für Geist & Seele

Bachblüten

Die Bachblüten-Therapie wurde von dem Engländer Dr. Edward Bach entwickelt und basiert auf der Idee, dass die gebundene Energie von Blüten eine regulierende Wirkung auf psychische Zustände des Menschen hat.

Durch diese psychische Wirkung können häufig auch körperliche Symptome gebessert werden.

Wann sind Bachblüten hilfreich?

  • bei jeder Form von Notfällen
  • bei seelischer Belastung
  • bei körperlichen Beschwerden und chronischen Erkrankungen
  • zur Stärkung der inneren Harmonie
  • zur persönlichen Weiterentwicklung
  • zur Behandlung von Kindern, Tieren und sogar Pflanzen

Notfalltropfen (Rescue Tropfen)

Sie sind eine Kombination aus fünf Blütenessenzen und gelten als „Erste Hilfe“ bei außerordentlicher Belastung.

Angst vor dem Zahnarztbesuch, Flug- oder Prüfungsangst, aber auch leichte Verletzungen oder Insektenstiche sind beispielsweise gute Einsatzgebiete für Notfalltropfen.

Unser Tipp:

Probieren Sie die Bachblüten aus und machen Sie Ihre eigenen Erfahrungen damit. Sie werden sehen: Die Bachblüten wirken auch wenn Sie nicht an ihre Heilkraft glauben. Und zwar ohne Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten.